Trainingswochenende unserer Jugendgarde
Am ersten Juniwochenende startete unserer Jugendgarde wieder voll durch. Nachdem das Training der Kampagne 2019/2020 bereits seit Mitte April wieder in vollem Gange ist, fand nun das erste Trainingswochenende der neuen Saison statt.
Unsere aktuell 34 Mädels und Jungs trafen sich am Samstagvormittag um 10:00 Uhr mit ihrem Trainer- und Betreuerteam in der Turnhalle am Dickhäuterplatz. Vieles stand auf dem Programm: sowohl mit dem Marschtanz als auch mit der neuen Schautanzchoreografie wollten alle ein gutes Stück voran kommen und auch die Akrobatikelemente sollten weiter geübt werden. Natürlich waren einige Pausen eingeplant und auch ein warmes Mittagessen sollte es geben. Also starteten alle zügig und gut gelaunt in die erste Trainingseinheit des Tages. Unsere Jugendkids waren an diesem Samstagvormittag sehr konzentriert bei der Sache und machten super mit, sodass bis zur Mittagspause beinahe alle Marschschritte in den Tänzerköpfen verankert waren. Das Trainerteam war schon jetzt sehr zufrieden mit dem Trainingsfortschritt des Tages. In der Pause gab es neben herrlichem Sonnenschein auch für alle Nudeln mit Tomatensoße. Nach viel Gelächter, lustigen Gesprächen, kleinen Spielen und vor allem einer großen Verschnaufpause im Freien, begaben sich alle gemeinsam zurück in die Halle, um nun an der neuen Schautanzchoreografie zu arbeiten. Man merkte den Mädels und Jungs an, dass sie bereits am Vormittag viele Schrittfolgen und Bewegungen neu gelernt hatten, aber dennoch schafften es alle gemeinsam auch hier ein kleines Stück voran zu kommen. Nach einer weiteren Erholungspause auf vielen Picknickdecken auf der Wiese vor der Halle, ging es noch einmal zurück an die Arbeit. Zum Abschluss des Samstags wärmten die Kids ihre Muskulatur gut auf und dehnten sich, sodass  alle Akrobatikelemente für den Marschtanz geübt werden konnten. Hier waren die Mädels und Jungs wieder voller Eifer dabei und zeigten ihren Trainerinnen, was sie seit Beginn der Kampagne schon alles dazu gelernt haben. Zur Belohnung eines gelungenen Samstags gönnten sich alle ein großes Stück Kuchen und machten sich müde aber mit einem guten Gefühl auf den Heimweg.
Am Sonntagmorgen zeigte sich nahezu das identische Bild in der Sporthalle, denn wieder standen um 10:00Uhr alle bereit, um gemeinsam weiter an den Tänzen zu arbeiten. Dieser zweite Trainingstag sollte zwar nicht so lange dauern, jedoch trotzdem nicht weniger intensiv verlaufen. Diesmal wurde am Vormittag mit dem Schautanz begonnen. Das Trainerteam hatte sich viele neue Schritte und Formationen ausgedacht, die es für den neuen Tanz zu lernen galt. Dank unserer motivierten Jugendkids, konnten alle wieder ein großes Stück dazulernen. Das Highlight an diesem Morgen war jedoch, dass die ersten Requisiten für den neuen Schautanz endlich im Training zum Üben zur Verfügung standen. Das freute nicht nur das Team, sondern auch die Tänzerinnen und Tänzer, denn mit richtigen Requisiten, macht alles natürlich noch mehr Spaß. Und so wurden bereits jetzt die ersten vertanzten Requisiten benutzt. Die Mittagspause läutete hier das Ende der Schautanzeinheit ein. Wieder gab es draußen im Freien bei schönem Wetter eine lange Pause. Und auch am Sonntag kümmerte sich das Betreuerteam um warmes Mittagessen für alle Kinder und das Team. Alle ließen sich gemeinsam leckere Maultaschen schmecken, bevor es dann noch ein letztes Mal für dieses Wochenende zurück in die Turnhalle ging. Das insgeheime Ziel des Wochenendes der Trainerinnen war es, den Kindern die Marschchoreografie zu Ende beizubringen. Da unserer Jugendgarde an diesen beiden Tagen wirklich gut mitarbeitete und konzentriert bei der Sache war, erreichten sie dieses große Ziel am Sonntagnachmittag, sodass nun einer der beiden Jugendtänze bereits im Juni fertig ist. Da freuten sich am Ende des Trainings nicht nur die Trainerinnen und Betreuerinnen, sondern auch die Kids waren sichtlich stolz auf das, was sie alles an diesem Wochenende geschafft hatten. Müde, glücklich über das Erreichte und mit vielen, vielen Schrittabfolgen zum Üben im Gepäck, wurden unsere Mädels und Jungs dann um 15:00Uhr in ihr wohlverdientes Restwochenende entlassen.
Liebe Jugendkids, euer Team ist sehr zufrieden und stolz auf euch, was ihr an diesem Wochenende alles geleistet habt. Weiter so, denn wir haben noch viel vor. 🙂
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Beteiligten bedanken, sei es für die Kuchen oder Obstspenden der Eltern, die tolle Vorbereitung und Organisation des Betreuerteams oder für das rundum gelungene Training, das die Trainerinnen gemeinsam mit den Mädels und Jungs auf die Beine stellten. Danke für ein trainingsreiches und rundum gelungenes Trainingswochenende.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.