Jetzt aber schnell: Karten für die Ebersitzungen (8.+9.2.2019)

Noch gibts für freitags Karten, Restkarten auch noch für den Samstag. Infos gibts bei Jessica Kiefer (Tel. 07243 7666181) oder per Email: schatzmeister@spessarter-eber.de

Kartenpreis:10,00 Euro für Mitglieder und 15,00 Euro für Nichtmitglieder. Unter dem Motto “Die goldenen 50er Jahre” erwartet unsere Besucher ein witziges, buntes und musikalisches Programm, das keine Wünsche offen lässt. Sichern Sie sich daher Ihre Eintrittskarte für einen unbeschwerten Abend.

Voranzeige: Am 1. März 2019 startet der 21. Spessarter Nachtumzug

(Hinweis in eigener Sache: Auch 2019 werden wir bei unseren Veranstaltungen für Programmheft und Homepage Fotos machen).

 

Sportlerehrung Tanzpaar

Bei der Wahl zur SportlerIn des Jahres steht auch unser TSG-Tanzpaar Linus Bornhäuser und Senara Geiger bei den Mannschaften zur Wahl (BNN-Bericht vom 12. Januar). Hier bitten wir alle Unterstützer und Fans, zahlreich für unser Tanzpaar zu voten. Entweder per Post an das Kultur- und Sportamt, per Email an redaktion.ettlingen.aktionen@bnn.de oder sport@ettlingen.de oder auch per Online-Abstimmung auf www.bnn.de/lokales/ettlingen   – Die Abstimmung läuft bis Samstag, 19. Januar, 23.59 Uhr.

 

Verleihung des Goldenen Löwen

22 Jahre Aktivität für den Verein. Dafür wurden 7 Mitglieder des CSE mit dem begehrten „Goldenen Löwen“ geehrt. Mittags gings mit Begleitpersonen, Präsident Torsten Kiefer, Vizepräsidentin Karin Bücherl und Mitgliedern der Verwaltung nach Speyer. Es war ein erhebender Moment, als die Geehrten auf die Bühne gerufen wurden, um den Orden in Empfang zu nehmen. An dieser Stelle sagen wir vom CSE noch herzlichen Dank für das Engagement für den Verein in diesen 22 Jahren.

Die Auszeichnung erhielten:

Sabrina Bereit, Freya Grötz, Elvira und Hardy Kraml, Heribert Mai, Laura Zajons, Sina Zwintzscher.

Alle stolzen Löwenträger bei der Verleihung in Speyer

 

Auftaktturnier des Jahres 2019 in Lauda-Königshofen

Das Jahr 2019 ist gerade mal zwei Wochen alt und trotzdem haben unsere Mädels und Jungs der TSG Ettlingen bereits ihr erstes Turnier in diesem Jahr hinter sich. Am Dreikönigswochenende ging es für unsere Altersklassen Jugend und Ü15 auf nach Lauda.

Am Samstag starteten wie immer unsere Jugendkids ins Turniergeschehen. Pünktlich um kurz nach 5.00 Uhr am Morgen fuhr der vollbesetzte Reisebus in Ettlingen los. Zur Hallenöffnung um 7.00 Uhr wollten schließlich alle vor Ort sein, denn dann sind genau noch zwei Stunden Zeit um alle Vorbereitungen für den Auftritt zu treffen. Haare flechten, schminken, Perücken stecken und flechten, Hüte befestigen, Kostüme anziehen, aufwärmen, noch einmal die Choreografie durchgehen und vieles mehr muss innerhalb dieser Zeit erledigt werden. Da die Zeit diesmal insgesamt etwas zu drängen schien, holte sich unser Jugendteam etwas Unterstützung aus den Reihen der Eltern, sodass zwei Mamas bereits parallel mit den Vorbereitungen der Schautanzkinder starteten. Nochmals “Danke!” für diese Hilfe. Punkt 9.00Uhr begann das Turnier. Unser Jugendteam schaffte es auch dieses Mal die Marschtänzerinnen pünktlich zu ihrem Auftritt an die Bühne zu bringen. Auch der mitgereiste Fanclub aus Eltern und Verwandten war nun startklar und alle feuerten unsere Mädels mit Rätschen und lauten Jubelrufen an. Die Jugendkids zeigten an diesem Tag erstmals in einer 9-köpfigen Marschbesetzung ihr Können und legten mit Startnummer 2 einen guten Tanz vor. Sie wurden von der Jury dafür mit ihrer Saisonbestpunktzahl belohnt. Nun hieß es zittern, bestand doch heute die Möglichkeit, dass sich die Mädels mit dieser Leistung ins Halbfinale tanzten. Und wirklich am Ende der Disziplin Marsch stand fest: unsere Jugendgarde erreichte an diesem Tag mit ihrem Marschtanz Platz 3 und damit verbunden die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Hof!  Da war die Freude natürlich riesig, denn somit darf unsere Jugend nun neben ihrem Schautanz auch ihren Marschtanz in Hof vor einem großen Publikum präsentieren. Die Mädels waren überglücklich und selbstverständlich waren auch die Eltern und das Team sichtlich stolz auf das Erreichte. Da floss auch das eine oder andere Freudentränchen, während man gemeinsam jubelte. Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten! Wir sind stolz auf euch und freuen uns mit. Für eine lange Feier war an dieser Stelle jedoch leider keine Zeit, denn auch der Schautanz sollte an diesem Tag noch auf die Bühne gebracht werden. Und auch bevor dieser Tanz starten kann, muss einiges getan werden: umziehen, neu schminken, Haare neu frisieren, nochmals die Schautanzchoreografie durchgehen und, und, und. Aufgrund einer kurzfristigen verletzungsbedingten Umbesetzung der Hauptrolle (an dieser Stelle nochmal gute Besserung!) und damit verbundenem Mehraufwand hinter den Kulissen, wurde es am Ende tatsächlich etwas stressig in der Umkleidekabine… Doch unser Jugendteam und allen voran unsere Jugendkids behielten die Nerven und standen auch zu ihrem zweiten Start des Tages pünktlich an der Bühne bereit. Auch hier präsentierten sie einen tollen Tanz und zeigten, was sie über die Weihnachts- und Neujahrszeit alles geübt hatten. Die Bewertung der Jury ergab am Ende zwar deutlich weniger Punkte als beim letzten Turnier, doch wir sind trotzdem zufrieden mit der gezeigten Leistung unserer Mädels. Gemeinsam warteten alle noch auf die Siegerehrung. Hier nahmen unsere Marschmädels zu Recht sichtlich stolz ihren Pokal für den 3. Platz sowie die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften entgegen. Zusammen wurde dieser Erfolg gefeiert, bevor es mit dem Bus zügig zurück nach Ettlingen ging. Denn am Abend stand schließlich noch die Ordenssoiree des WCC an, bei der unsere Jugendkids natürlich auch nicht fehlen sollten. Erst danach ging dann ein langer Samstag langsam zu Ende und unsere Mädels der Jugendgarde verabschiedeten sich glücklich nach Hause.

Am Sonntagmorgen zeigte sich ein beinahe identisches Bild auf dem Freibadparkplatz in Ettlingen. Wieder fuhr ein Reisebus von Ettlingen um 5.00 Uhr morgens ca. zwei Stunden nach Lauda, diesmal mit unseren Mädels und Jungs der Ü15-Garde samt Fanclub an Bord. Auch sie wollten direkt zum Jahresbeginn beim nächsten Turnier an ihre Leistungen von 2018 anknüpfen. Wie immer starteten die Marschtänzerinnen als erstes in ihre Disziplin, nachdem sie sich, wie auch schon die Jugend am Tag zuvor, auf ihren Auftritt vorbereitet hatten. Mit der Startnummer 10 präsentierte unsere Weibliche Garde ihr Können und erreichte am Ende einen guten 7. Platz von 22 Garden. Im Anschluss an diese Disziplin war für unsere Mädels etwas Zeit zum Durchschnaufen, denn erstmal stand die Mittagspause des Turnieres an, bevor es mit den Disziplinen Tanzmariechen und Schautanz weiter ging. Mit ihrem Schautanz “Fast alles im Griff” präsentierten unsere 16 Tänzerinnen und Tänzer dann nochmals eine schöne Choreografie. Sie tanzten sich mit ihrer Darbietung auf Platz 6 von 13 Schautänzen und somit direkt ins Mittelfeld des Starterfeldes. Auch wenn an diesem Sonntag nicht alle ganz so glücklich und zufrieden die Turnierhalle verließen, so war doch spätestens bei der gemeinsamen Heimfahrt im Bus wieder klar: der Gruppenzusammenhalt stimmt, wir trainieren weiter und greifen beim nächsten Turnier wieder an!

Dieses nächste Turnier wird für alle TSG-Garden und Solisten die Baden-Pfalz-Meisterschaft am 19. und 20.01.2019 in Bellheim sein. Unsere Daumen sind schon heute gedrückt! Wir sind gespannt, was es danach zu berichten gibt.

3. Platz für die Jugendgarde und damit die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften