Karten für die Ebersitzungen

Infos und Restkarten gibts bei Jessica Kiefer unter email: schatzmeister@spessarter-eber.de (sie meldet sich dann bei Ihnen).

Schautanzkostüme für Bitterfeld

Über unser Mitglied Martina Wetzel erreichte uns eine Anfrage der Kita TraumZauberBaum in Bitterfeld wegen alter Schautanzkostüme für Kita-Kinder. Die Kinder treten dort während der Faschingszeit in Seniorenheimen auf, um die Menschen mit Gesang und Tänzen zu verzaubern. Da wir vom CSE auf Nachhaltigkeit bedacht sind, werden unsere nicht mehr benötigten Kostüme verkauft oder für neue weiterverarbeitet. Einige Kostüme bleiben natürlich auch im Fundus. Karin Knörr, die sich das ganze Jahr um die Versorgung, Lagerung und das Nähen unserer Kostüme kümmert, hat freundlicherweise ein paar kleinere Kostüme aus unserem Fundus zusammengestellt, die Ende November, durch Martina Wetzel, an Frau Peggy Schenk, Leiterin der Kita TraumZauberBaum in Bitterfeld übergeben werden konnten.
Man sieht es an den strahlenden Gesichtern der Kinder , dass sie auch dort die Kostüme mit Freude präsentieren werden. Es ist doch wunderbar, dass so neue Bande zwischen Ost und West entstanden sind.

Der CSE auf dem Ettlinger Sternlesmarkt

Wir vom CSE sind am 28.+29.12. in der Sternschnuppenhütte Nr. 6 , gegenüber vom Ettli-Stand. Hier können sich alle über die Aktionen unseres Jubiläums-Jahres informieren. Wir verkaufen Eber-Merchandise Artikel und super-coole LED-Brillen für Fasching und Partys. Plus Restkartenverkauf für die Ebersitzungen. Kommt doch mal bei uns vorbei.

TSG-Jahresabschlussturnier in Pforzheim

Näheres unter der Rubrik TanzSportGarde Ettlingen bei den Sportvereinen / Ettlingen Stadt.

Jahresabschluss beim Turnier im Pforzheim

Vorweihnachtszeit bedeutet für uns bei der TanzSportGarde Ettlingen Endspurt in der Turnierphase bevor es in die Weihnachtspause geht. Das Turnier in Pforzheim, welches am zweiten Adventswochenende stattfand, markierte damit den Endpunkt in der Turnierreihe 2019. Genau deswegen waren an diesem Turnier nochmals all unsere Turniertänzer im Einsatz.
Los ging es natürlich wieder samstags mit unserer Jugendgarde. Pünktlich um 7.00 Uhr standen alle zum Einlass in die Halle bereit. Jeder fand schnell seinen Platz, egal ob die mitgereisten Fans im Saal oder die Tänzerinnen und Tänzer samt Team in der Umkleidekabine. Langsam aber sicher haben alle Kids die Abläufe verinnerlicht und die Vorbereitungen verlaufen immer zügiger und reibungsloser. Frisiert, geschminkt und für den Marschtanz eingekleidet fanden sich unsere 10 Marschmädels an diesem Tag also wieder auf den Punkt bereit an der Turnierbühne ein. Unsere Fangruppe aus Eltern, Geschwistern und mitgereisten Freunden und Fans begrüßte unsere Jugendgarde auf der Bühne mit lautem Jubel und schon ging es los. Ein bisschen war uns an diesem Tag so, als hätte sich noch eine elfte Person mit auf die Bühne gemogelt, denn der Fehlerteufel ließ unsere Mädels an diesem Vormittag einfach nicht los. Dennoch präsentierten sie gemeinsam als Gruppe ihre Choreographie überzeugt auf der Tanzfläche. Vom Publikum gab es natürlich trotzdem großen Applaus und die Devise für das nächste Mal ist klar: den Fehlerteufel lassen wir dann wieder zu Hause. Am Ende landeten unsere Kids genau in der Mitte des Starterfeldes auf dem 7. Platz von 14 angetretenen Garden und konnten so, mit dem Wissen, dass noch Luft nach oben herrscht, in die Vorbereitungen für den Schautanz starten. Auch diese Schmink- und Umziehphase meistern unsere Mädels und Jungs mittlerweile als ob sie nie etwas Anderes getan hätten. Jeder Handgriff sitzt und schneller als gedacht standen in der Umkleidekabine 25 kleine Bauarbeiter bereit und warteten darauf, mit der letzten Startnummer durchzustarten. Während einige unserer Fans noch eine Runde über den Pforzheimer Weihnachtsmarkt schlenderten, tanzte sich unserer Jugendgarde gut gelaunt schon mal warm. Und pünktlich zum Auftritt waren natürlich sowohl unsere Kids bereit, als auch alle Zuschauer wieder auf ihren Plätze versammelt. Und dann hieß es: Auf die Plätze, fertig, Hausbau! Kleinere Schwierigkeiten beim Requisitentransport aufgrund der sehr engen Aufmarschtreppe an der Bühne meisterten unsere Mädels und Jungs super und so stand einem guten Tanz nichts mehr im Wege. Gemeinsam tanzten die Bauarbeiter der TSG Ettlingen über die Bühne und konstruierten ganz nebenbei ihr eigenes Haus. Hier und da konnten die Trainerinnen ein paar kleine Unsicherheiten feststellen aber alles in allem gaben die Kids auf der Bühne Vollgas, um das Starterfeld von hinten aufzurollen. Der Applaus nach dem Tanz ließ schon die Hoffnung wachsen, dass es eventuell wieder für eine gute Platzierung reichen könnte. Und so war es am Ende auch. Unsere Jugendgarde bestätigte ihre Leistung vom vorherigen Turnier und erreichte wieder 418 Punkte und damit dieses Mal einen grandiosen 3. Platz! Die Freude bei den Kids war riesig und nicht zu übersehen, denn als die Wertung verlesen wurde und die Platzierung feststand, hüpften 25 Kinder glücklich und stolz mit strahlenden Augen über die Bühne und lagen sich in den Armen. Alle Mitwirkenden inklusive Eltern und Fans waren auch an diesem Tag wieder stolz auf die Mädels und Jungs und das gemeinsam Erreichte. Völlig zu Recht feierten alle gemeinsam unsere Jugendgarde bei der Siegerehrung für ihren Podestplatz.
Nach der Feier auf der Siegerehrung traf dann in der Umkleidekabine unsere Jugendgarde mit unserer Juniorengarde zusammen. Denn auch unsere Juniorenmädels wollten an diesem letzten Turniertag in 2019 nochmals angreifen. Über die Mittagspause verwandelten sich also nach und nach die sieben Mädels in überzeugte und hoch motivierte Tänzerinnen. Nicht zuletzt unterstreicht ihre neue Marschuniform in einem wunderschönen Grünton mit goldenen Details ihr elegantes Auftreten. Und nun erklärt sich dem einen oder anderen genauen Beobachter unserer Garden sicher auch eine weitere Neuerung im Bezug auf unsere Juniorengarde. Ab jetzt starten unsere Junioren nämlich unter dem Namen Smaragd-Garde. Nicht verwunderlich war es also, dass die sieben Mädels strahlend mit ihren neuen Uniformen dieser Kampagne und ihrem neuen Namen die Bühne betraten. Im Hinterkopf hatten sie alle ihr selbst festgelegtes Ziel und dafür wollten sie auf der Bühne glänzen. Sie kämpften gemeinsam für das Erreichen ihrer Wunschpunktzahl für diesen Tag, tanzten über die Bühne, präsentierten sowohl ihre Choreographie als auch ihre Akrobatikelemente und bekamen beim Schlusstakt ihrer Musik dafür einen großen Applaus vom Publikum. Das Warten auf die Wertung der Jury verlief zügig und die Freude bei den Mädels und ihrem Trainer- und Betreuerteam war riesig, als sie sahen, dass sie ihr Tagesziel auf den Punkt genau getroffen hatten. Mit 410 Punkten verließen unsere Smaragde zufrieden mit ihrer Leistung die Tanzfläche. Und hiermit endete für uns der Samstag auf dem Pforzheimer Turnier, wobei der Eine oder Andere den Tag nochmals mit einem kleinen Bummel über den Weihnachtsmarkt ausklingen ließ.
Am Sonntagmorgen zeigte sich dann wie immer ein ganz ähnliches Bild, nur dass sonntags die aktiv tanzenden Damen und Herren alle über 15 Jahre alt sind. Zuerst traf sich unser Tanzpaar Senara und Linus und bereitete sich für ihren letzten Auftritt des Jahres vor. Schnell verging die Zeit und schon war der Moment gekommen, an dem die Beiden gemeinsam die Bühne betraten und so den Turniertag für die TanzSportGarde Ettlingen eröffneten. Natürlich hatten die Mädels der Ü15-Garde ihren Platz zum Anfeuern eingenommen und auch die Eltern und Fans saßen mit Rätschen und Fahnen bereit, um unser Tanzpaar an diesem Morgen zu begrüßen. Ein kleiner Ausrutscher zu Beginn des Tanzes führte bei Senara und Linus zu etwas Verunsicherung, doch sie sind mittlerweile Profis in dem was sie auf die Bühne bringen und so präsentierten sie gekonnt und überzeugt ihre Choreographie zu Ende. Großer Applaus belohnte sie für ihren Auftritt und entschädigte für den am Ende der Disziplin feststehenden etwas undankbaren 4. Platz.
Direkt im Anschluss an die Tanzpaardisziplin startete wie immer die Disziplin der weiblichen Garden, in der sich unsere Ü15-Mädels präsentieren wollten. Die jungen Damen bereiteten sich also zügig fertig für ihren Auftritt vor, wärmten sich gemeinsam auf und starteten dann in ihren schicken blauen Uniformen mit roten und goldenen Akzenten in die Passkontrolle. Und auch hier wird dem aufmerksamen Beobachter wieder ein Zusammenhang klar werden, denn auch unsere Ü15-Garde trägt nun einen neuen Namen. Mit ihren blauen Uniformen betreten unsere jungen Damen nun als Saphir-Garde gemeinsam die Tanzflächen, auf denen sie ihre Tänze präsentieren. Und so war es auch an diesem Sonntag, als ihre Startnummer aufgerufen wurde und sie unter Anfeuerungsrufen der Fangruppe die Bühne betraten. Leider immer noch krankheits- und verletzungsbedingt deutlich minimiert, zeigten unsere sieben Mädels dennoch gemeinsam was in ihnen steckte. Die Choreographie vertanzten sie fehlerfrei und die Jury wertete die Leistung unserer Saphire an diesem Tag auf einen 8. Platz von 23 gestarteten Garden. Nach einer kurzen Verschnaufpause für unsere Tänzerinnen wurde damit begonnen, sich für den Schautanz am Nachmittag zurecht zu machen. Da hieß es ein neues Make-up auftragen, neue Frisuren richten und sich in die schicken Schautanzkostüme werfen, um dann mit dem Schautanz nochmals auf der Bühne zu präsentieren, was unsere Mädels und Jungs in ihren Trainingseinheiten alles erarbeitet hatten. Gemeinsam betraten unsere Aktiven die Bühne und ließen die Zuschauer Eintauchen in die Welt einer Frau zwischen Haushalt und Karriere in den 50er Jahren. Zum Ende des Tanzes wurden alle mit einem Applaus des Publikums belohnt und mit einem 7. Platz in der Disziplin Schautanz verließ unsere Schautanztruppe nicht ganz zufrieden aber mit dem Wissen, dass es noch Steigerungspotenzial gibt, die Bühne. Und mit diesem Auftritt endete unser letztes Turnierwochenende im Jahr 2019.
Für die Turniergruppen geht es nun in die Weihnachtspause, was natürlich nicht bedeutet, dass kein Training stattfindet. Denn nun wird weiter an den Tänzen gefeilt, sodass im neuen Jahr wieder alle gemeinsam auf den Turnieren ihr Bestes geben können. Liebe Jugendgarde, liebe Smaragd-Garde, liebe Saphir-Garde und liebes Tanzpaar: Wir alle sind unglaublich stolz auf euch und auf das, was ihr in dieser ersten Hälfte der Turnierkampagne bereits auf den Bühnen präsentiert habt! Genießt jetzt die turnierfreien Wochen und sammelt neue Kraft für die zweite Kampagnenhälfte im Frühjahr 2020.
Zum Abschluss bleibt uns nur noch eins zu sagen: Danke an alle Mitwirkenden, egal ob Tänzer und Tänzerinnen, Trainer, Betreuer, Eltern, Näherinnen und Fans! Nur gemeinsam können wir so etwas auf die Beine stellen! Danke!

Die TanzSportGarde Ettlingen verabschiedet sich nun in eine kleine Turnierpause. Wir wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in 2020. Im neuen Jahr werdet ihr bestimmt wieder von uns hören, also seid gespannt.

Der Carnevalverein Spessarter Eber e.V. wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und die besten Wünsche für 2020.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.